„Mach mir MUT AUF ZUKUNFT!”

Mit 30 Jugendliche und dem Künstlerkollektiv Graphism haben wir  zwei sich gegenüberliegende, miteinander korrespondierende Graffitikunstwerke (ca. 50 & 35 Meter) am Isarring, Bogenhausen, Höhe Bushaltestelle Herzogpark, geschaffen. Im Mittelpunkt stehen die Slogans „MACH MIR MUT AUF ZUKUNFT!“ und „GESTERN KÖNNEN WIR MORGEN NICHT NACHHOLEN“, die von einer „visuellen Wertedemo“ künstlerisch umrahmt werden. Dadurch weisen sie auf die Dringlichkeit und gesamtgesellschaftliche Relevanz einer positiven Zukunftsgestaltung für junge Menschen hin und appellieren an die Stadtgesellschaft, sich jetzt dieser Aufgabe zu stellen.

Mit diesem Jugendkunstprojekt gehen wir mit DEIN MÜNCHEN neue Wege, um die Aufmerksamkeit auf ein essenzielles Thema–die Förderungen von Kindern und Jugendlichen–zu lenken. Zusammen mit Jugendlichen haben wir die Werte identifiziert, die sich Kinder und Jugendlichen von uns als Gesellschaft wünschen. Diese begleiten auf dem Kunstwerk der Appell „MACH MIR MUT AUF ZUKUNFT“, der aus der Perspektive junger Menschen „spricht“ und um die benötigte Unterstützung bittet.

Auf der anderen, gegenüberliegenden Seite regt das Statement „MORGEN KÖNNEN WIR GESTERN NICHT NACHHOLEN“ zum Nachdenken an und fordert die Stadtgemeinschaft auf, ins Tun zu kommen. Der hochfrequentierte Standort der Schallschutzmauern am Isarring, die durch den BA Bogenhausen und das Baureferat der LHS München zur Verfügung gestellt werden, ermöglicht eine breite Wahrnehmung dieser Botschaften.

Durch das Kunstprojekt hebt DEIN MÜNCHEN unsere Verantwortung für junge Menschen hervor und macht die Notwendigkeit des gemeinsamen Handelns sichtbar.

„Was wir jetzt in unserer Gesellschaft brauchen, ist ein aktives Miteinander zu leben! Miteinander bedeutet nach vorne gedacht, mit Hoffnung, Mut und einem klaren Fokus auf die Akteur*innen der Zukunft, unsere Kinder und Jugendlichen“, so Mara Bertling, Gründerin/ Geschäftsführerin von DEIN MÜNCHEN.

Ein großer Dank geht an den Berzirksausschuss 13 Bogenhausen, die Curt Wills-Stiftung und den Rotary Club München-Residenz, mit deren freundlicher Unterstützung dieses Jugendkunstprojekt realisiert werden konnte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DAS SAGEN UNSERE FÖRDER*INNEN: 

Marko Poggenpohl, (Bezirksausschuss A 13 Bogenhausen): „Eine Stadt sollte bunt und vielfältig sein und die Projektionsfläche für Träume der Zukunft darstellen. Deswegen finden wir, dass das Projekt von DEIN MÜNCHEN genau dies erfüllt: Anstatt einer grauen Lärmschutzwand die Wünsche und Träume von Jugendlichen farbig darzustellen.”

Catrin Schlatmann (Rotary Club München-Residenz): „DEIN MÜNCHEN ist seit acht Jahren das Leuchtturm-Charity Projekt des Rotary Clubs München-Residenz. Wir sind immer wieder begeistert, welche sensationellen Projekte die energiegeladene Mara Bertling mit ihrem Team realisiert.Die Botschaft für München, die das Jugendkünstler*innen-Team am Isarring, entstehen lässt, ist ein weiteres Beispiel dafür. Denn #mutaufzukunft ist ein tolles Motto und steht so sinnbildlich dafür, die jungen Menschen zu ermutigen, ihre Zukunft und das Bild unserer Stadt mitzugestalten. Das spiegelt auch die Werte unseres Rotary Clubs wider. Und die visuelle Umsetzung und Kontinuität im Design spricht mein Herz als Expertin für das Thema Marke an.”

Dr. Michael Zoller (Stellvertretender Vorsitzender Curt Wills-Stiftung): „Die Curt Wills-Stiftung fördert Kunst, Bildung und Nachhaltigkeit. Junge benachteiligte Menschen, die durch DEIN MÜNCHEN auf ihrem Weg ins Leben unterstützt werden, liegen uns sehr am Herzen; die langjährige Kooperation zwischen dem Team um Mara Bertling und uns tut allen Beteiligten gut. Die bisher drei gemeinsamen Graffitiprojekte vereinen die künstlerischen Aspekte der Kreativität und die Sichtbarmachung wichtiger Botschaften der Hoffnung, der Zuversicht und des Mutes. Sie stehen für die Grundeinstellung unseres Stifters Curt als Münchner und Weltbürger und sind ein wichtiges Signal für alle.“