Angelika Thuri-Weiß setzt sich als Rektorin der Mittelschule an der Simmernstraße in München-Schwabing für Chancengleichheit in der schulischen Bildung und beim Start ins Berufsleben ein. Um ihren Schüler*innen mehr zu ermöglichen, ist sie eine intensive Partnerschaft mit DEIN MÜNCHEN eingegangen. Foto: v.l. Rektorin Angelika Thuri-Weiß, Mara Bertling und Konrektorin Margit Dittmer-Glaubig.

Mit welchen Herausforderungen haben es Mittelschulen heutzutage zu tun?

Das Zusammenspiel unserer multikulturellen Schüler*innen ist für uns reibungsloser Alltag, aber der hartnäckig schlechte Ruf der Mittelschule ist ein großes Problem. Es ist schwer, diese Wahrnehmung zu ändern. Das Bestmögliche fürs Kind ist nicht gleichzusetzen mit dem höchstmöglichen Schulabschluss. Auch der Lehrermangel macht den Alltag kompliziert, für zusätzliche Angebote bleibt keine Zeit.

Sie sind bei NO LIMITS Partnerschule der ersten Stunde. Warum?

DEIN MÜNCHEN fügt sich als perfektes Puzzlestück in unsere Schulstrategie. NO LIMITS bringt unsere Schüler*innen voran—und zwar richtig. Ausgebildete Trainer*innen befassen sich intensiv mit den Jugendlichen, was im Schulalltag unmöglich ist. Im Projekt finden unsere Jugendlichen heraus, wo die eigenen Fähigkeiten liegen, so kommen Selbstwertgefühl und Motivation fast von alleine. Die Projektwochen ändern alles im Hinblick auf ihren beruflichen Werdegang und das hat weitreichende Folgen fürs ganze Leben! Tatsächlich „rennen uns Betriebe die Bude ein“, weil unsere Absolvent*innen verstehen, wie wichtig Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Offenheit und Motivation sind, also die Werte, die NO LIMITS vermittelt.

Was bewirkt NO LIMITS bei den Teilnehmern?

Es ist ein Glücksfall, dass wir bei NO LIMITS dabei sein dürfen. Die Schüler*innen entwickeln ihre Persönlichkeit weiter, werden selbstständig und gehen zielorientiert auf den Start ins Berufsleben zu. In diesem Umfang kann das die Schule gar nicht leisten. Außerschulische Projekte und Trainer*innen bringen stets neue Blickwinkel mit sich und erreichen die Jugendlichen, aber auch das ganze Kollegium. Unsere Erfahrungen mit NO LIMITS sind ausschließlich positiv. Unsere Jugendlichen wachsen über sich hinaus, auch wir Lehrer*innen staunen jedes Jahr über die Entwicklung unserer Schüler*innen.

Was ist für Sie das Besondere an NO LIMITS?

Wenn sich Schüler*innen für NO LIMITS interessieren, hängt ihre Teilnahme nicht vom Geldbeutel ab, sondern nur vom Interesse. Neben der bereichernden Zusammenarbeit zwischen den Jugendlichen, den Trainer*innen und uns eröffnet dieses Projekt neue Perspektiven und stellt Kontakte her, die weder wir als Schule, noch die Eltern bieten könnten. Besonders Jugendliche, die aufgrund schwieriger Umstände resigniert haben, legen nach einem Workshop-Wochenende eine Begeisterung an den Tag, die förmlich ansteckt. Engagierte Menschen setzten sich bei DEIN MÜNCHEN dafür ein, dass junge Menschen mit erschwerten Startbedingungen ihren Weg finden und selbstbestimmte Mitglieder der Stadtgesellschaft werden.